Homepage

Bäderarchitektur & Geschichte in den drei Kaiserbädern

Bäderarchitektur: Kulturgenuss und Geschichte auf der Insel Usedom
Wir geben Tipps zum Logieren, Dinieren, Chauffieren, Flanieren und Amüsieren und blicken gemeinsam zurück in die Zeit als Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin als Seebäder ins Rampenlicht der Geschichte rückten, der Adel und das wohlhabende Bürgertum hier promenierte und das Leben genoss.

 

Blaues Meer

 

 

Bäderarchitektur & Geschichte in den "3 Kaiserbädern" auf Usedom
Im 19. Jahrhundert traten Ahlbeck, Heringsdorf und Bansin als Seebäder ins Rampenlicht der Geschichte. Der Adel und das wohlhabende Bürgertum promenierten hier und genossen das Leben. Vor allem Heringsdorf war häufiger Aufenthaltsort Kaiser Wilhelm II. Seit jeher übten die drei Seebäder eine magische Anziehungskraft auf berühmte Künstler aus. Die Brüder Mann, Gorki, Tolstoi oder Johann Strauß flanierten vorbei an den beeindruckenden Villen der Gründerzeit, atmeten würzige Seeluft und fühlten den Geist eines goldenen Zeitalters, den sie auch in ihren Werken festhielten.

 

Klima, Gesundheit und Bäderarchitektur - traditionell verbunden

Anfangs waren es die Ärzte, die den gesundheitsfördernden Aspekt der See entdeckten und ihren Patienten die Empfehlung aussprachen, Urlaub an der See zu machen. Nun war es wichtig für die Herrschaften nicht nur ihren Koffer und ein paar häusliche Notwendigkeiten mitzunehmen, sondern ihre gewohnten stattlichen Häuser mussten her. Deshalb hört man oft den Begriff "Berliner Badewanne". Viele Persönlichkeiten aus Berlin und Umgebung bauten ihre eigene Sommerresidenz in den Seebädern. Diese Villen "freistehende Häuser" mussten folgendem gerecht werden:
. Man wollte nicht braun werden - Blasser Teint war Mode
. Man wollte die frische Meeresluft
. Man wollte sehen und gesehen werden
So entstanden nicht heizbare Gebäude mit offenen Loggien, Erkern, Veranden und Balkonen.

Heute wie damals: Nichts ist gleich doch gehört alles zusammen

Ahlbeck
Bereits seit 1852 Badeort ist Ahlbeck eines der ältesten Bäder der Insel überhaupt. Turbulenter Dreh- und Angelpunkt ist die Ahlbecker Seebrücke und die gepflegte angrenzende Promenade mit Ihren kleinen Cafés und eng aneinander gereihten Pensionshäusern.

Heringsdorf
Eins eine kleine Fischerkolonie wurde Heringsdorf 1879 zum Seebad ernannt. Pulsierendes Leben - gepaart mit erstaunlicher Eleganz - das ist Heringsdorf. Villen mit großzügig angelegten, parkähnlichen Grundstücken bilden den Gegensatz zu Ahlbeck und Bansin.

Bansin
Als eines der jüngsten Bäder der Insel ist Bansin, das kleinste der 3 Kaiserbäder, im Jahre 1897 direkt als Seebad gegründet worden. Unverkennbar ist die Bansiner Bergstrasse mit ihren etwa von 1897-1905 errichteten Bäderarchitekturvillen. Den Ostseeblick gibt es hier auch in zweiter Reihe.

Vergangenheit spüren und heutige Urlaubsvielfalt genießen

Die mondäne Atmosphäre vergangener Tage kann man heute noch spüren und erleben. Zusammengefasst unter dem Begriff Bäderarchitektur, einer Summierung verschiedener Bau- und Stilmerkmale unterschiedlicher Epochen, lebt die Geschichte der "3 Kaiserbäder" weiter. Deren Einmaligkeit wird im Logo symbolisch: "3" von Bäderarchitektur geprägte Orte vor der den Wellen der Ostsee machen einfach Lust auf Urlaub. Waren es die ehemals speziell für den Sommeraufenthalt erbauten Residenzen, deren Bauherren, je nach gesellschaft-licher Stellung, orientiert an Klassizismus oder französischen Renaissancepalästen ihrem Bauwünschen freiem Lauf ließen, erleben die heutigen Gäste die edlen Kostbarkeiten liebevoll restauriert und erweitert für einen ganzjährigen Tourismus. So ist es nicht verwunderlich, dass unter den 11 Wellnesshotels der "3 Kaiserbäder" auch 6 ehemalige Sommerresidenzen das begehrte Gütesiegel des Deutschen Wellness Verbandes e.V. tragen. Es sind neben dem einzigen 5 Sterne- Haus der Insel Usedom "Ahlbecker Hof"; in Heringsdorf "Strandhotel", "Aurelia Hotel St. Hubertus", "Upstalsboom Hotel Ostseestrand" und in Bansin "Hotel zur Post" und "Strandhotel Atlantic".

Mehr Informationen zum Thema Bäderarchitektur & Geschichte in den "3 Kaiserbädern" erhalten Sie unter www.baederarchitektur.de. Auch unseren Katalog "Bäderarchitektur" können Sie dort jederzeit anfordern.

Was ist Bäderarchitektur?

Unter dem Begriff Bäderarchitektur werden unterschiedliche Baustile zusammengefasst. Bäderarchitektur ist keine spezielle Kunst- oder Stilgattung wie z.B. Gotik. Es ist vielmehr eine Summierung der verschiedensten Bau- und Stilmerkmale unterschiedlicher Epochen und darin liegt auch die Besonderheit dieser Baudenkmale.

Bäderarchitektur ist verbunden mit der Farbe weiß. Häufig spricht man von "weißen Perlen" und meint damit die Kurbäder im Ostseeland. Die Ensembles in weiß verkörpern die Bäderarchitektur. Eines der ältesten Gebäude der Bäderarchitektur ist die Villa Achterkerke in Heringsdorf.



 
 ★ Seite empfehlen         
 ★ Seite drucken         
 ★ Seite merken         
 ★ Zur Merkliste         

[ Vorpommern | NaturreichUsedom | Stralsund | Jetzt-Ostsee | Ostsee-Radtouren | Ferienhäuser Ostsee]

[ Fotonachweis | Servicelinks Urlaubspartner | Ostsee-Urlaub.Blog ]

Tourismusverband Vorpommern e.V.
Copyright 1998 - 2012 All Rights reserved