Homepage

Projekt

Wie Ostseeland entstand
Die Plattform und die Marke Ostseeland wurden entwickelt vom Tourismusverband Insel Usedom e.V., dem Tourismusverband Rügen e.V., dem Tourismusverband Fischland-Darß-Zingst e.V. und dem Tourismusverband Vorpommern e.V. (damalige Bezeichnung: Regionaler Fremdenverkehrsverband). Dieses Projekt wurde co-finanziert aus Mitteln des Landes Mecklenburg-Vorpommern und aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung im Rahmen der EU-Gemeinschaftsinitiative INTERREG III.

Zusammenarbeit macht Stark

 

Partner & Anspruch von OST|SEE|LAND
Ohne die Zusammenarbeit der Tourismusverbände und -vereine, ohne die vielen regionalen Redakteure, ohne polnische Partner, ohne die betreuende Internetagentur sitegeist ohne die Koordinierung der Getev und schließlich ohne die Unterstützung der Kommunalgemeinschaft Pomerania e.V., die in der Euroregion Pomerania das Programm Interreg III A organisiert, wäre OST|SEE|LAND nicht möglich gewesen.

Das Ziel aller gemeinsamen Aktivitäten ist die Verbesserung der Information an potenzielle Gäste und das Auffinden der Buchungsmöglichkeiten über unterschiedliche Softwareanbieter mittels des Internets. Es handelt sich bei dem Projekt nicht darum, ein neues übergeordnetes Buchungs- und Informationssystem einzuführen, sondern vielmehr darum, eine Tourismusplattform für das OST|SEE|LAND zu schaffen, welche eine breite Palette von Angeboten über das Internet auffindbar und gegebenfalls auch buchbar macht. Aufgrund dessen hat dieses Projekt einen besonders wirtschaftsfördernden Charakter, da es nicht in den Wettbewerb eingreift, sondern geeignete Medien zu Verfügung stellt, um diesen transparenter zu gestalten und damit im Interesse unserer Kunden zu forcieren.

Die Plattform OST|SEE|LAND soll und wird also die bestehenden Internet Auftritte der Regionen und Orte nicht ersetzen. Sie hat jedoch den Anspruch, durch die themen- und zielgruppenorientierte Herangehensweise den besten regionsübergreifenden Überblick für die Urlaubsgäste zu bieten. Dies bleibt nicht auf Vorpommern beschränkt, sondern bezieht die polnischen Teil der Euroregion, die Wojewodschaft Westpommern um die Stadt Szczecin (Stettin) ausdrücklich mit ein.

Die Entwicklung der Plattform OST|SEE|LAND verknüpft alle tourismusrelevanten Angebote, die im Internet über die Region unter den verschiedensten Adressen aufgerufen werden können, und bietet diese im Verzeichnissystem, dem sogenannten A-Z an. Dabei bleibt die Eigenständigkeit der Internetdarstellung der einzelnen Anbieter erhalten und es wird eine neue Qualität der Angebotsdarstellung erreicht. Über 20 Redakteure in Touristinformationen, Stadtverwaltungen und Presseämtern im OST|SEE|LAND sorgen für eine immer aktuelle Webseite, die aus der Region wächst und diese miteinander verknüpft. OST|SEE|LAND ist die Internetplattform, die eine gemeinsame Arbeit der Touristiker in ganz Vorpommern, von Damgarten im Nordwesten bis Penkun im Südosten, ermöglicht.


 
 ★ Seite empfehlen         
 ★ Seite drucken         
 ★ Seite merken         
 ★ Zur Merkliste         

[ Vorpommern | NaturreichUsedom | Stralsund | Jetzt-Ostsee | Ostsee-Radtouren | Ferienhäuser Ostsee]

[ Fotonachweis | Servicelinks Urlaubspartner | Ostsee-Urlaub.Blog ]

Tourismusverband Vorpommern e.V.
Copyright 1998 - 2012 All Rights reserved